K
P
Verein Aktuell


EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

Jahreshauptversammlung 2015

02.12.2015
Verein Aktuell >> Jahres-Hauptversammlung

In diesem Jahr waren  die Neuwahlen des Vorstandes ein wichtiger Punkt der Tagesordnung.

Nach dem Bericht des Vorstandes durch den Vorsitzenden Volker Klemens und den Bericht des Schatzmeisters Wolfgang Behr bestätigten die Kassenprüfer die ordnungsgemäße Abwicklung der Vereinsfinanzen.

Nach einstimmiger Entlastung des Vereinsvorstandes führte Wahlleiter Axel Paul die Neuwahlen des Vorstandes durch.
 

WAHLEN
Der geschäftsführende stellte sich zur Wiederwahl und erhielt von der Versammlung für weitere 3 Jahre das Vertrauen.

Der geschäftsführende Vorstand bleibt somit unverändert -

  • 1. Vorsitzender    Volker Klemens
  • 2. Vorsitzende     Ursula Alban
  • Schatzmeister/ Kassierer    Wolfgang Behr
  • Schriftführer       Gerold Alban

Beisitzer im erweiterten Vorstand sind:

  • Axel Becker,
  • Ulrich Belz,
  • Rudi Conrads,
  • Dr. Bernold Feuerstein,
  • Wolfgang Höhler,
  • Helmut Hübinger,
  • Armin Klees,
  • Thomas Meuser, 
  • Dr.Stephan Oetken, 
  • Dr. Susanne Schwenzer, 
  • Wolfgang Thust.

Die Versammlung bestimmte die Kassenprüfer

  • Eugen Friedrich und
  • Rudolph Schmidt

ebenfalls für weitere 3 Jahre in ihrem Amt.


Auszüge aus dem Bericht des Vereinsvorsitzenden:

  • Letzte Maßnahmen im Neubau sind  der Einbau der Beleuchtung und die Inbetriebnahme der Heizung.  Mit Inbetriebnahme der Heizung kann der weitere Ausbau der Innengestltung weitergeführt werden. Eigentlich hätten wir die JHV auch gerne im neuen Museum abgehalten - vielleicht /sicher im nächsten Jahr.
     
  • Sowohl Innenarbeiten als auch an den Außenanlagen wurden in rund 2.900 Arbeitsstunden von Vereinsmitgliedern geleistet, so haben wir einen großen Teil der Elektroleitungen selbst verlegt, den Derrick-Kran aufgebaut, Vitrinen aufgearbeitet und noch vieles mehr. So ganz nebenbei haben wir noch ungezählte Abende in Arbeitskreisen zusammengesessen und haben die nächsten Schritte besprochen. Notwendige Themen bzgl. Ausstellungskonzept, Betriebskonzept, Führungen, Einrichtung, Sponsoren usw. usw. wurden über die laufenden Themen hinaus diskutiert.
     
  • Diese 2.900 Arbeitsstunden, immerhin knapp zwei Mannjahre, die nur in diesem Jahr in unser Museumsprojekt in ehrenamtlicher Arbeit eingeflossen sind, sind eine beachtliche Leistung. Dies umso mehr, als dass sich die Helfer an nahezu einer Hand abzählen lassen.
     
  • Ich möchte diese Gelegenheit hier nutzen, um all denen zu danken, die unter Zurückstellung der privaten Interessen, viel Freizeit geopfert haben.
     
  • Dennoch haben wir von April bis November nach aktuellem Stand 1007 Besucher durch das neue Gebäude bzw. den Unica-Bruch geführt, dies – wie gesagt  - obwohl das  Museum gar nicht geöffnet hatte.
     
  • Parallel zu den Arbeiten vor Ort haben sich verschiedene Arbeitsgruppen gebildet, die sich um Einzelheiten in der weiteren Vorgehensweise kümmern. Stellvertretend seien hier zu nennen:
    • Inventarisierung der Ausstellungsstücke
    • Museumskonzeption für die künftige Ausstellung
    • Erstellen einer Stiftungsverfassung
       
  • In 2016 wollen wir aber auf jeden Fall wieder einen Vereinsausflug machen. Dieser wird uns nach Seligenstadt bzw. Aschaffenburg führen. Den Termin werden wir zeitnah festlegen und versenden.
     

TAG DES GEOTOPS      

Auch in diesem Jahr waren wir dank tätiger Mithilfe von diversen Vorstandsmitgliedern wieder am Tag des Geotops am 20. September aktiv mit Führungen im Unica-Bruch als auch durch das neue Museum. Viele waren gekommen, um sich einen Eindruck über den aktuellen Stand und das schon sichtbare Museumskonzept zu machen. Ein insgesamt sehr erfreulicher Tag, hatten wir doch viele Besucher, die sich sehr zufrieden zeigten und sich schon auf die Eröffnung freuten.

INVENTARISIERUNG   

Die Erfassung des „Vereinsvermögens“, also unseres Inventars  ist weitgehend abgeschlossen und dank der tatkräftigen Mithilfe insbesondere von  Gerold Alban, Uli Belz , Armin Klees und anderen auch EDV-technisch verarbeitet. In vielen Stunden Detailarbeit wurden alle Gegenstände mittels PC und Software erfasst, fotografiert und mit Inventarnummern versehen.  Allerdings kommen nahezu ständig neue Gegenstände hinzu, die natürlich auch eingepflegt werden wollen.
Auch hier ein herzliches Dankeschön an alle beteiligten Personen.

MITGLIEDERINFORMATION   

Künftig sollen auch Mitgliederliederinformation herausgegeben werden. Diese werden sicher  nicht die wissenschaftlich anspruchsvollen Lahn-Marmor-Nachrichten ersetzen, aber dennoch  die Mitglieder aktueller informieren.

INFORMATiON  ZU MUSEUM/STIFTUNG
Stiftung ist gegründet und mit heutigem Tag (27.11.) wurde die Übertragung des Museumsgebäudes etc. per 01.01.2016 notariell beurkundet. Die Einzahlungen wurden weitestgehend eingebracht und die Stiftung ist mittels der Vorstände aktiv:

Als Eröffnungstermin wurde der 20.03.2015 wurde im Stiftungsvorstand besprochen - die Stiftung ist zukünftig  für den Betrieb zuständig

<...Zurück