K
P
Lahn-Marmor-Museum e.V.


EnglishFrenchGermanItalianPortugueseRussianSpanish

Der Verein "Lahn-Marmor-Museum" hat sich das Ziel gesetzt, die Entstehung des Lahnmarmors, sein Vorkommen, die Geschichte sowie die Technik der Gewinnung und Verarbeitung zu erforschen, aufzubereiten und der Öffentlichkeit zu erschließen. In diesem Zusammenhang soll auch der aktuellen künstlerischen Seite der Steinbearbeitung besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Heute arbeiten die Steinmetze und Bildhauer im Lahntal nicht nur mit Lahnmarmor sondern überwiegend mit Marmor und anderen Natursteinen aus allen Ländern.

Als ein "offenes Museum" soll das "Lahn-Marmor-Museum" neben einer zentralen Ausstellung auch Marmorbrüche, Werkstätten und Anwendungsbeispiele der Marmorverwendung der näheren Umgebung einbeziehen.

Der Verein "Lahn-Marmor-Museum" will mit örtlichen Vereinen - wie dem Verschönerungsverein Villmar - Universitäten und Forschungseinrichtungen - z.B. dem Institut für Geologie und Paläontologie der Universität Marburg und der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft in Frankfurt - sowie öffentlichen Einrichtungen eng zusammenarbeiten.

Am 11. September 1998 gründeten 56 Personen den Verein "Lahn-Marmor-Museum" in der König-Konrad-Halle in Villmar, Ende 1998 zählte der Verein schon über 65 Mitglieder und inzwischen sind es schon über 230 Mitglieder.

 

 

V O R S T A N D (Stand 27.11.2015)

  • 1. Vorsitzender : Volker Klemens
  • 2. Vorsitzender: Ursula Alban
  • Schatzmeister: Wolfgang Behr
  • Schriftführer: Gerold Alban

Beisitzer: Axel Becker, Ulrich Belz, Rudi Conrads, Dr. Bernold Feuerstein, Wolfgang Höhler, Helmut Hübinger, Armin Klees, Thomas Meuser,  Dr.Stephan Oetken,  Dr. Susanne Schwenzer,  Wolfgang Thust.

 

 

 

 

Empfehlen Sie das LMM Ihren Freunden