Drucken

- Der Unica-Bruch wurde von der Deutschen Geologischen Gesellschaft – Geologische Vereinigung (DGGV) zum Geotop des Monats Mai 2022 erklärt. Damit ist verbunden, dass der Unica-Bruch nun auch digital in 3D besucht werden kann: www.digitalgeology.de

- Die Sonderausstellung des Jahres 2022 "Die drei Leben des Unica" beschäftigt sich mit dem vor 380 Mio. Jahren entstandenen mitteldevonischem Stromatoporenriff. Über viele Jahrzehnte wurde der mitteldevonische Riffkalk im 20. Jahrhundert als Lahnmarmor abgebaut. In den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde der Unica-Bruch als geologische Bersonderheit entdeckt und 2005 mit dem Prädikat "Nationales Geotop" ausgezeichnet. 

- Führungen im Museum und im Unica-Bruch sind auf Anfrage jederzeit möglich. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

- Neues digitales Angebot! Die Welt des Lahnmarmors zwischen Wetzlar und Balduinstein erkunden: Lahn-Marmor-Route und Lahn-Marmor-Weg.

- Schupbach entdeckt seine Marmorbrüche wieder. Besuche in den Marmorbrüchen Schupbach-Schwarz, Famosa S und Korallenfels sind eingeschränkt möglich. 

- Der aktuelle Buchtipp: Axel Becker und Willi Wabel: "Vom Tropenriff zum Denkmal - 400 Jahre Schupbacher Marmor" 180 Seiten, reich bebildert, 25 Euro. Ein Muss für alle Freunde des Lahnmarmors, erhältlich im Museumsshop und in der Residenzbuchhandlung in Weilburg.

- Das Lahn-Marmor-Museum ist bestens für Betriebs- und Vereinsausflüge geeignet. Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Das Jahr 2022 ist für den Verein Lahn-Marmor-Museum ein Jubiläumsjahr. Vor 25 Jahren am 11. September 1997 gründeten 56 Personen den Verein und legten damit den Grundstein für das heutige Lahn-Marmor-Museum.

Ausführlichere aktuelle Informationen: bitte weiterblättern