Navigation

Wo:  65606 Villmar, Lahn-Marmor-Museum, Oberau 4

Info: Natürlich kann man eine weite Reise nach Berlin, Würzburg, Fulda, Mainz oder Düsseldorf antreten, um Lahnmarmor in voller Pracht zu sehen. Es geht aber auch etwas einfacher und etwas bescheidener als Tagesausflug, denn in der näheren Umgebung der Abbaustätten wurde das schöne Material vielfach zur Ausschmückung verwendet. Kirchengemeinden und finanziell gut gestellte Familien beauftragten gerne die heimischen Bildhauer und Steinmetze für Arbeiten aus dem bunten Kalkstein. So findet sich sogar in kleineren Ortschaften ein reichhaltiger Schatz an vorzüglich gearbeiteten Marmorobjekten, die seit der Barockzeit bis hin zum 20ten Jahrhundert gefertigt wurden und bewundert werden können. Sibylle Kahnt, eine langjährige Mitarbeiterin im Museumsteam, lädt ein zu einer gedanklichen Rundtour durch den Westerwald mit 39 Stationen, die mit feinstem Lahnmarmor aufwarten. 

Kosten: kostenlos, das Museumsteam freut sich aber über Spenden

Kontakt: Lahn-Marmor-Museum
Anmeldung nur über Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 06482 6075588, www.lahn-marmor-museum.de

  • swag logo2017 p RGB web s

  • Logo Kuladig s

  • logo

  • rvdl logo

nach oben
nach oben